Das Gymnasium im Nord-Westen Rostocks

Expandmenu Shrunk


  • Zoo-Projekte

    Unser Gymnasium arbeitet seit dem Jahr 2006 in enger Kooperation mit dem Rostocker Zoo zusammen. Ständige Verbindungs- und Ansprechpartnerin ist Frau Konradt (Biologielehrerin an unserer Schule).
    Während dieser Zeit kamen viele gemeinsame Projekte zu Stande. So entstand unter anderem im Oktober 2006 ein Theaterstück. Schüler der 6. Klassen haben das scheinbar Unmögliche vollbracht, indem sie Schauspiel und Zoo unter einen Hut brachten. Das Theaterstück zeigte das Balzverhaltens von kleinen Kampfläufern. Ebenso entsprang in einer weiteren Zusammenarbeit mit der Ostsee-Zeitung eine Zooexpedition bei der 40 Schüler unseres Gymnasiums mit kleineren Kinder arbeiteten.
    Außerdem hatten TaS-Teams der Klassenstufen 8 und 9 die Gelegenheit den Zoo zu besuchen, dabei wollten sie die Tiere hinsichtlich ihrer verschiedenen geographischen Regionen einzuordnen lernen. Die 9. Klasse machte sich auf eine Expedition, bei der sie den Zoo und seine Gehäge bezüglich ihrer lebensraumnahen Authentizität erforschten.

    Im Sommer 2007 führte der Zoo die Aktion „Tierisch Fit“ durch. Hier waren vorrangig Schüler der 11. Klassen involviert. Sie gestalteten für die Zoobesucher einen tierisch sportlichen Tag im Zoo. Ferner trug auch die Tanzgruppe unserer Schule zum Gelingen dieser Veranstaltung bei.

    Seit vielen Jahren ist der Zoo außerdem ein beliebtes Ausflugsziel bei Projekt- und Wandertagen. So hatten zum Beispiel die Biologieleistungskurse der 13. Klassen die Möglichkeit sich über die Lebensweise von verschiedenen Affenarten zu informieren.



  • Weinachtskonzert 2003

    Auch in diesem Jahr fand wieder am 6. Dezember das alljährliche Weihnachtskonzert statt. Hier findet ihr einen ausführlichen Bericht über die Gesangs- und Schauspielkunst in der Nikolaikirche.

    Donnerstag ist Probentag für die Schüler der Instrumentalgruppe und des Chores am Erasmus-Gymnasium. Die Mitstreiter der Instrumentalgruppe aus den Klassen 9 bis 13 haben eine bunte Instrumentenmischung vorzuweisen: Soloinstrumente wie die Querflöte, zwei Klarinetten und ein Saxophon sowie Begleitungen auf dem Schlagzeug, Gitarren und dem Klavier bringen immer wieder Leben in klassische, aber auch moderne Musikstücke und Songs. Unter der Leitung unserer Musiklehrerin Frau Dröse haben wir in unserer mittlerweile gewachsenen Gruppe immer viel Spaß.

    Gemeinsam mit dem Schulchor, der aus etwa 40 Sängern besteht und von Frau Eichhorn und Frau Kutzner geleitet wird, werden die Programmhöhepunkte eines Schuljahres gestaltet. Vor allem zum Weihnachtskonzert, zum Erasmus-Tag und zur Abi-Zeugnisübergabe erreicht uns immer viel Lob. Dafür müssen wir dann doch hin und wieder ein paar Überstunden schieben. Die Anerkennung des Publikums hat uns bis jetzt noch immer ein aufbauendes Gefühl gegeben. Ganz nebenbei soll das Musizieren natürlich auch in aller erster Linie Vergnügen bereiten.

    Die Resonanz auf Chor und Instrumentalgruppe verdeutlicht, dass an einer MINT-Schule die musischen Fähigkeiten der Schüler durchaus beachtet werden.
    Nach der erfolgreichen Aufführung des Edvard-Grieg-Projekts im letzten Schuljahr soll in 2004 ein eigenes Stück folgen. „Der kleine Prinz“ wird als Musikstück in einer Komposition von Vincent Strehlow (jetzige 13/5) umgesetzt und wird hoffentlich noch viele Zuschauer und Zuhörer begeistern.

    Als ein weiteres Highlight wurde bereits ein Probenwochenende in Burg Stargard Ende November 2003 veranstaltet. Drei Tage lang hatten der Chor, die Instrumentalgruppe und eine Schultheatergruppe den Spaß an der Musik und mit der Musik erlebt und für eine intensive Zusammenarbeit und Vorbereitung für kommende Auftritte geübt.

    Über interessierte Schüler, die ein Instrument gut beherrschen oder aber singen wollen und uns unterstützen, würden wir uns auf jeden Fall freuen. Immer donnerstags ab 14 Uhr wird in den Musikräumen geprobt.





©2017 raindrops Entries RSS and Comments RSS Raindrops Theme

top